Programmatic Advertising

Programmatisch werben


Als Agentur für Online Marketing, gehört Programmatic Advertising zu unseren Spezial-Disziplinen. Sprechen Sie mit uns, damit wir Ihnen demonstrieren, wie mächtig dieses Instrument ist. Lassen Sie sich überraschen, wie viel MEHR in Ihrem Werbebudget steckt.

Was ist Programmatic Advertising

Programmatic Advertising, was etwa mit „automatisierte Werbung“ übersetzt werden kann, hat den klassischen Online-Mediaeinkauf längst ersetzt. Durch Programmatic Advertising wird der gesamte Prozess beschrieben, vom Besuch der Website durch einen Nutzer bis hin zur Ad Impression – der Ansicht einer Anzeige. Das beabsichtigte Ziel ist dabei meist ein Klick auf die Anzeige und der Sprung auf die Website des Werbetreibenden. Das Real Time Bidding, also der Ankauf von Werbeplätzen, geregelt durch Angebot und Nachfrage, ist ein Teil des Programmatic Advertisings.

Vorteile

Programmatic Advertising kann als Inbegriff von Effizienz, beim Einkauf von Werbeplätzen bezeichnet werden. Wer programmatisch Werbeplätze einkauft, bestimmt den Preis der Einblendung seiner Werbebanner selbst. Es gilt nicht das starre Raster einer bestehenden Preisliste, sondern das selbst festgelegte Budget für z.B. 1000 Einblendungen auf sein Werbebanner oder für einen Klick darauf. Der Werbeplatz Einkauf wird nach dem Prinzip einer Börse abgewickelt. Innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde, wird der angebotene Werbeplatz eines „Publishers“ mit dem eigenen Gebot abgeglichen und zur Ausführung gebracht. Mit der Festlegung eines Tages-, Wochen- oder Gesamtkampagnen Budgets, sind auch böse Kostenüberraschungen ausgeschlossen.

Vorteile des Programmatic Advertising auf einen Blick

  • ungenutzte Kundenpotenziale nutzen
  • geringere Kosten pro 1000 Einblendungen oder pro Klick
  • differenzierte Ansprache der Zielgruppe
  • vielfältige Targeting Methoden
  • Follow-Up Marketing und Re-Targeting
  • Unterscheidung zwischen Mobilgeräten und stationären Computern
  • Einsatz von bestehenden Nutzerdaten

PA Ablauf mit Überschrift

Kosteneinsparung

Idealerweise ist Werbung ein skalierbarer Prozess, der durch die Erhöhung des Einsatzes, also des Werbebudgets, zu mehr Verkäufen und dadurch zu höheren Gewinnen führt. Unternehmen die werben, wollen durch die Schaltung von Display-Anzeigen Interessenten erreichen, um diese zu Kunden zu machen. Die Werbekosten sollen dabei im Verhältnis zum Ertrag, möglichst gering sein.

Werbetreibende, die weiterhin klassisch buchen und am überholten Preislistenmodell festhalten, verschenken sehr oft wertvolle Potenziale. Sie zahlen mehr Geld, erhalten dafür aber in den allermeisten Fällen, weniger Medialeistung in ihrer Zielgruppe. Durch Programmatic Advertising wird der Werbeplatz Einkauf zeitgemäßer und ökonomischer.

Zielgruppen erreichen

Neben der Kostenoptimierung ist das punktgenaue Ansprechen von Zielgruppen ein Hauptvorteil von Programmatic Advertising. Die nachfolgenden Möglichkeiten einer individuellen Targetierung sind einzeln oder kombiniert anwendbar.

Geografisches TargetingGeografisches Targeting

Durch die Auswertung der Nutzer IP-Adressen erkennt das System, wo der Nutzer sich zurzeit aufhält. Damit kann er räumlich genau adressiert und Streuverluste vermieden werden.

Placement TargetingPlacement Targeting

Durch die gezielte Auswahl von einzelnen Websites können deren Besucher, und damit unterschiedliche Zielgruppen, angesprochen werden. Umgekehrt ist es auch möglich, ungewünschte Webseiten auszuschließen. Dadurch wird vermieden, dass eigene Werbeeinblendungen bei Publishern gezeigt werden, die inhaltlich oder politisch als unkorrekt empfunden werden.

Keyword TargetingKeyword Targeting

Durch das Keyword-Targeting werden Websites, die  sich  mit  einem bestimmten Thema  befassen, über Suchbegriffe gezielt angesteuert. Dabei kann es sich um die Homepage handeln oder um eine Unterseite, die den passenden Content zur Werbeeinblendung liefert.

Sematisches TargetingSemantisches Targeting

Durch semantisches Targeting wird das Keyword Targeting auf die nächste Stufe gehoben. Es ermöglicht intelligente Datenbanken anzulegen, um Wortzusammenhänge zu erkennen. Da nicht jeder User mit denselben Begriffen sucht, schließt das semantische Targeting die Lücke zwischen exakter und sinngemäßer Wortbedeutung.

Geräte TargetingGeräte-Targeting

Smartphones werden häufiger für die Konkretisierung der Kaufentscheidung genutzt, stationäre Computer hingegen eher für die Informationssuche vor der Kaufentscheidung. Je nach Kampagnenziel, können einzelne Gerätetypen direkt angesprochen werden.

Audience TargetingAudience Targeting

Das Audience Targeting ist eine personenbezogene Targeting-Methode, die auf externe Daten zugreift. Diese können auf Hochrechnungen basieren oder auf tatsächlichen Angaben, die direkt bei den Nutzern gesammelt werden.

Unsere Leistungen für Sie

MEHR Reichweite 

MEHR Zielgruppengenauigkeit 

MEHR Ortsgenauigkeit 

MEHR Klicks für Ihr Geld

Jetzt mehr erfahren!