Nachhaltigkeit auf dem Schulweg

Die Ausgangssituation

In den Zeiten des Klimawandels wird an allen Fronten gekämpft, um den CO2 Ausstoß zu senken. So sahen es auch die Verkehrsbetriebe Frankfurt, die einen Schulwettbewerb zur CO2-Einsparung ins Leben gerufen hat. Gemeinsam mit Speer+Rogal und mit Unterstützung durch die EU, wurden den Schülern und auch deren Eltern nahe gelegt, verstärkt auf die Umwelt zu achten und mit dem ÖPNV auf nachhaltige Verkehrsmittel für den Schulweg zu setzten. (Stichwort: Eltern-Taxi)

Die Aufgabenstellung war herausfordernd, da den Schülern lange vor „Fridays for Future“, das Problem beschrieben werden musste, ohne dabei Verbot Szenarien aufzubauen. Ökologisches Bewusstsein durfte nicht länger „uncool“ sein. Nachhaltigkeit und CO2 Einsparung mussten zu ihrer Sache werden!

Die Herangehensweise

Um dies zu erreichen entwickelten wir im ersten Schritt mit „Geh deinen Weg“ ein Motto, unterstützt durch ein prägnantes Key Visual  – das Logo mit dem grünen Schuhabdruck. Alle folgenden Kommunikationsmaßnahmen wie Flyer, Plakate, Webseite, Promotion Stände, Multivisionsvorträge u.a. wurden diesem Key Visual unterstellt.

Im zweiten Schritt brachten wir „Geh deinen Weg“ in viele kooperierende Frankfurter Schulen. Mit Plakaten, Lehrermagazinen, Lehrmaterial, Stundenplänen, Tagebüchern etc. um eine große Beteiligung von Lehrern zu erreichen und das Thema zum Unterrichtsinhalt zu machen.

Webseite

GDSW Website

Der grüne Fußabdruck für Frankfurt am Main

In der Folge sollten die Schüler selbst Aktionen und Ideen zur CO2 Einsparung entwickeln. Dazu riefen wir einen Wettbewerb ins Leben, bei dem die Klassen einer Schule zusammenarbeiten, um ihren gemeinsamen CO2 – Fußabdruck zu verringern. Sie entwickelten eigene Ideen zur CO2 Einsparung und setzen diese als Unterrichtsprojekt um.

Mit jeder Aktion konnten sie sich Punkte „erkämpfen“ – mit dem Ziel, die Schule mit den besten Aktionen zu werden. Der Siegerklasse winkte eine Reise zu einem Umweltkongress nach Schottland.

GDSW logo
GDSW Infostand